Foto: Curly Style design & media/Mustang Makeover

Wie viele andere Veranstaltungen – sowohl im Reitsport als auch in anderen Bereichen – kann auch das „Mustang Makeover“ nicht wie geplant im August stattfinden: Die Corona-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen lässt eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht zu. Da es den Initiatoren Silke und Michael Strussione sehr wichtig ist, auch in diesem Jahr im Rahmen der Veranstaltung auf die prekäre Situation der amerikanischen Wildpferde aufmerksam zu machen, war eine Lösung schnell gefunden: Am 17. und 18. Oktober 2020 findet die Veranstaltung nun bereits zum vierten Mal auf dem CHIO-Gelände in Aachen statt – allerdings in verringertem Umfang. So wurde die Besucherzahl auf 1.500 Personen begrenzt – für alle anderen Interessierten wird es einen kostenpflichtigen Live-Stream geben. Alle bereits gebuchten Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin – alternativ besteht auch die Möglichkeit, einen Gutschein für das nächste geplante Mustang Makeover zu erhalten.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.mustangmakeover.de