Text: Polizeipräsidium Köln/cr    Foto (Symbolbild): Daniel Elke

Die Polizei Köln fahndet nach einem Einbruch in die Sattelkammer eines Sportpferdestalls in Köln-Meschenich mit einem Schaden von mehreren zehntausend Euro nach den Tätern. Die Unbekannten stahlen in der Nacht zu Mittwoch (30. Januar) 30 Trensen sowie 20 hochwertige Reitsättel. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Beute mit einem Transporter weggebracht wurde.

Die Ermittler fragen: Wer hat im Tatzeitraum vom Dienstag, 19.30 Uhr, auf Mittwoch, 7 Uhr, im Umfeld des Reitstalls an der Engeldorfstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann Angaben zu den zum Verbleib der Sättel und der Trensen machen?

Möglicherweise steht die Beobachtung einer Reiterin vom Vortag im Zusammenhang mit der Tat. Ein silbernes Auto war mehrfach auffällig langsam an dem Reiterhof vorbeigefahren. Anschließend hatte der Wagen hinter dem Grundstück geparkt.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 52 unter der Rufnummer 0221 2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.