Text: Redaktion     Foto: Getty Images

Laut dem Marktforschungsinstitut IPSOS erfreut sich der Reitsport in Deutschland weiterhin großer Beliebtheit. 11,3 Millionen der über 14-Jährigen haben Interesse an dem Sport, 2,3 Millionen von ihnen sind selbst Reiter, Fahrer oder Voltigierer. Würde man die unter 14-Jährigen hinzurechnen, käme man auf „schätzungsweise 2,9 Millionen Reiter in Deutschland“, rechnete FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach vor. Laut aktueller Studie ist der typische aktive Reiter eine Reiterin, 38 Jahre alt, gut ausgebildet, voll berufstätig und verfügt über ein überdurchschnittliches Haushaltsnettoeinkommen. Nur fehle der Nachwuchs auch hier, so Lauterbach weiter. Während die Zahlen im Nachwuchsbereich sinken, ist der Anteil der über 40-Jährigen gestiegen. Nur 24 Prozent der befragten Personen gab zudem eine turniersportliche Orientierung an. 2011 waren es noch acht Prozent mehr. Emotionalität spielt mittlerweile die übergeordnete Rolle im Reitsport.